In sich versunken (Penchée sur soi) – Poème d’Hannah Arendt

 

In sich versunken

 

Wenn ich meine Hand betrachte
— Fremdes Ding mit mir verwandt —
Stehe ich in keinem Land,
Bin an kein Hier und Jetzt
Bin an kein Was gesetzt.

Dann ist mir als sollte ich die Welt verachten,
Mag doch ruhig die Zeit vergehen,
Nur sollen keine Zeichen mehr geschehen. Lire la suite…

Partager
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblr
image_pdfimage_print