Der König in Thule (Le roi de Thulé) – Poème de Johann Wolfgang von Goethe

DER KÖNIG IN THULE

 

Es war ein König in Thule,
Gar treu bis an das Grab,
Dem sterbend seine Buhle
Einen goldnen Becher gab.

Es ging ihm nichts darüber,
Er leert’ ihn jeden Schmaus;
Die Augen gingen ihm über,
So oft er trank daraus.

Und als er kam zu sterben,
Zählt’ er seine Städt’ im Reich,
Gönnt’ alles seinen Erben,
Den Becher nicht zugleich. Lire la suite…

Partager
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblr

Origines

ORIGINES

 

Au chant des origines
Je renais
La source abreuve mes pupilles
Mes membres s’enracinent

Au chant des origines
Je permets
La forêt vibre sous ma peau
Parfums puissants de l’humus

Au chant des origines
Je m’élève
Caresse suave du  vent
Mélodies douces du feuillage

A l’origine du chant, je suis
Nature…

 

Guillaume Riou

 

Pareidolie - Origines

Partager
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblr